Spinatquiche mit Schafskäse und Oliven

Hier wieder ein Gericht das auf einer Geburtstagsfeier der „Renner“ war.
Daniela hat sich die Mühe gemacht.

Zutaten für eine Form von 26 cm:

Teig:

250 g Mehl
125 g Butter
1 Ei
3 EL trockener Weißwein
1 TL Salz

Belag:

800 g frischer Blattspinat
Salz, Pfeffer, Muskatnuß
2 Zwiebel
2 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehen
150 g Schafskäse
2 Eier
100 ml Milch
50 g schwarze Oliven

Zubereitung:

Das Mehl in einen Schüssel rühren. Die Butter klein würfeln und mit dem Ei, dem Wein und dem Salz zum Mehl geben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zugedeckt 30 Min. im Kühlschrschrank ruhen lassen.

Den Spinat putzen, gründlich waschen, in Salzwasser kurz blanchieren, in ein Sieb geben, eiskalt abschrecken und sehr gut ausdrücken.

Die Ziebeln schälen und fein hacken. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Den Knoblauch schälen und dazupressen. Den Spinat untermischen, kurz mitdünsten und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Den Schafskäse in eine Schüsselgeben und mit einer Gabel zerdrücken. Die Eier und die Milch untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Backofen auf 200° C vorheizen.

Die Form einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in die Form legen und einen etwa 3 cm hohen Rand formen.

Den Spinat auf dem Teigboden verteilen und mit der Eiermischung gleichmäßig übergießen. Die Oliven darauf streuen und die Quiche im Backofen (Mitte, Umluft, 180 Grad) 30 Min. backen. Dazu paßt Gorgonzolasauce.

Rezept zum Download spinatquiche.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.